Konstruktiver Journalismus

Ausweg aus der Glaubwürdigkeitskrise?

Den Journalismus von heute beherrschen Negativschlagzeilen – Bad News erhalten nun einmal die größte Aufmerksamkeit des Publikums und sind damit für die, die Nachrichten publizieren, im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. 

Diesen Mechanismus will der konstruktive Journalismus aufbrechen. Nur von Chaos und Katastrophen zu berichten, zeige schließlich nicht die Realität. Und auch Studien wie der Digital News Report des Reuters Institute bestätigen, dass gute Nachrichten und die positiven Seiten einer Geschichte durchaus vom Publikum gefragt sind und Medienschaffende sie deshalb transparent machen sollten. Wie Journalist*innen zukunftsorientiert umdenken können und was eine konstruktive Berichterstattung ausmacht.

mm

Als Kind waren Bücher und Hörspielkassetten für Julia das Allergrößte. Seitdem ist ihre Liebe für das geschriebene und gesprochene Wort geweckt, weshalb sie auch heute mit Leidenschaft die ein oder andere Grundsatzdiskussion führt. Den Weg in den Journalismus hat ein Praktikum beim Radio besiegelt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.